Bramsche I mit schwarzem Wochenende

Gleich zwei deutliche 3:9-Niederlagen musste die 1. Herrenmannschaft des TuS Bramsche in der 1. Bezirksklasse am vergangenen Wochenende hinnehmen. Dabei hatte man gegen Wallenhorst und Hollage in der Vergangenheit meistens ganz gut gespielt und auch schon gepunktet. 

An diesem Wochenende gelang den Bramschern dagegen ziemlich wenig. Gegen den TSV Wallenhorst zeigte zwar Stephan Rickhaus eine Galavorstellung und gewann beide Einzel und zusammen mit Ralf Koschnick auch ein Doppel. Die anderen Akteure des TuS sahen gegen die kampf- und willensstarken Wallenhorster aber kein Land. Nicht ganz so schlecht sah der TuS in Hollage aus. Aber auch hier reichte es nur zu den Erfolgen von Koschnick/Rickhaus im Doppel sowie Christoph Pernutz und Martin Fritz im Einzel. Bramsche fällt damit in der Tabelle mit 3:9 Punkten auf den Relegationsplatz 8 zurück.

Bramsche II mit Notmannschaft gegen Tabellenführer

Gleich zwei Spieler musste Bramsches Zweite an die parallel spielende erste Mannschaft abgeben, zudem fehlte die verhinderte Maren Schick und so musste ausgerechnet gegen den übermächtigen Tabellenführer RW Sutthausen die halbe dritte Mannschaft ran. Die Spieler ließen sich den Spaß am Tischtennis dadurch aber nicht verderben, leisteten Widerstand, so gut es eben ging und konnten durch das Doppel Martin Fritz/Deny Figueiras sogar den Ehrenpunkt zum 1:9 ergattern.

Jugend: Spielgemeinschaft Bramsche/Achmer I bleibt Tabellenführer

Die 1. Jungenmannschaft der SG Bramsche/Achmer ließ sich auch bei Hollage II nicht stoppen und bleibt Tabellenführer in der Kreisklasse. Auch die 2. Mannschaft setzte sich gegen Hollage II glatt durch und klettert auf den dritten Tabellenplatz. Ärgerlich, weil unnötig war dagegen die knappe 5:7-Niederlage der 3. Mannschaft beim Bippener SC. Die Gäste der Spielgemeinschaft konnten nur mit drei Akteuren antreten und verpassten so einen sicheren Sieg.

Deutliche 0:7-Niederlagen gab es dagegen trotz durchaus ansprechender Leistung für die vierte Mannschaft beim Tabellenzweiten TSV Wallenhorst II und für die Schülermannschaft beim Topteam Fürstenau.