Bramsche III mit zweitem Saisonsieg

Erstmals in dieser Saison konnte unsere dritte Mannschaft mit ihrer Nummer 1, Guido Nollmann, zum Punktspiel antreten. Doch auch Gastgeber SF Lechtingen, der ebenfalls erst zwei Pluspunkte auf der Habenseite hatte, setzte erst zum zweiten Mal seinen Spitzenspieler Tuchscherer ein. Dieser konnte prompt beide Einzel klar für sich entscheiden. Dennoch hatte der TuS am Ende mit 9:5 die Nase vorne und verbesserte sich in der Tabelle der 2. Kreisklasse mit 4:8 Punkten auf Rang 6. 

Den vielleicht spielentscheidenden Vorteil holte sich Bramsche schon zu Beginn in den Doppeln. Mannschaftsführer Rudi Seitz entschied sich dafür, die eingespielten Doppel Figueiras/Herkenhoff und Andras/Seitz nicht zu verändern und stellte Nollmann zusammen mit Kurre an Doppel 3. Die Rechnung ging auf, die Gäste gewannen alle drei Doppel und ließen sich in den Einzeln dann nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Dabei punktete Alexander Herkenhoff zwei Mal, je einen Zähler steuerten Guido Nollmann, Deny Figueiras, Rudi Seitz und Arne Kurre zum verdienten Bramscher Erfolg bei.

Endstation für das Team war dagegen im E-Pokal beim eine Klasse höher spielenden TTV Stirpe-Oelingen. Beim 1:4 konnten nur Figueiras/Herkenhoff im Doppel punkten. Dabei hatten die Gäste durchaus die Chance auf ein Weiterkommen: Deny Figueiras unterlag erst in der Verlängerung des Entscheidungssatzes und Rudi Seitz konnte eine 2:0-Satzführung nicht zum Sieg nutzen.

Jugend: erste Punkte für 4. Jugend und die Schülermannschaft

Im letzten Vorrundenspiel gelang der Schülermannschaft der Spielgemeinschaft aus TuS Bramsche und SC Achmer der lang ersehnte erste Sieg in der 1. Kreisklasse. Paul und Moritz Haselhorst, Veit Schwarze und Lennart Busch profitierten beim 7:5 in Ankum allerdings auch von kampflos gewonnenen Punkten, da die Gastgeber nur drei Spieler an die Platten brachten.

Auch die 4. Jugendmannschaft feierte beim 6:6 gegen den TSV Ueffeln den ersten Punktgewinn der laufenden Saison in der Kreisklasse. Julia Daudrich und Julia Reimer sicherten das Unentschieden im Alleingang: die beiden gewannen ihre zwei Einzel und zusammen auch beide Doppel.

Die bisher beste Saisonleistung bot auch die 3. Mannschaft. Beim 7:4 zeigten Nils Konersmann, Philipp Bußmann, Lukas Heine und Niels Kramer dem Tabellendritten TSV Wallenhorst II die Grenzen auf und rückten mit 7:9 Punkten ins Mittelfeld vor.

Damit verschaffte sie auch der 2. Mannschaft etwas Luft vor ihrem direkten Verfolger. Jan Felix Kurpiela, Jan Niklas Leismann, Max und Paul Haselhorst waren in der vergangenen Woche gleich zwei Mal im Einsatz und festigten Tabellenplatz 2 mit zwei sicheren 7:2-Erfolgen gegen den SV Quitt Ankum und beim Hunteburger SV.