Bramsche II ohne Fritz chancenlos beim VfL Osnabrück

Eigentlich hatte sich Bramsches „Zweite“ beim VfL Osnabrück eine kleine Chance ausgerechnet, um in der 2. Bezirksklasse doch noch zu einem Punkt zu kommen. Der kurzfristige Ausfall von Martin Fritz machte dieses Vorhaben jedoch schon im Vorfeld zunichte. 

Am Ende fiel das Ergebnis mit 2.9 allerdings zu deutlich aus. Das Doppel Seitz/Wulfhorst und Udo Steininger im Einzel punkteten für Bramsche. Pech hatten Tobias Seitz und Paul Rauch, die beide gegen Arif Koyuk unglücklich im Entscheidungssatz verloren.

Jugend: durchwachsene Wochenbilanz

Zwei Mal war die 3. Jugendmannschaft der Spielgemeinschaft aus TuS Bramsche und SC Achmer vergangene Woche im Einsatz und beide Male endete die Begegnung mit 7:2, allerdings nur einmal für die Spielgemeinschaft. Gegen den nur zu dritt angetretenen Hunteburger SV entschieden Max und Paul Haselhorst, Philipp Bußmann und Niels Kramer die engen Spiele für sich und ließen den Favoriten ohne Punkte die Heimreise antreten. Genau umgekehrt lief es beim eigentlich schwächeren SV Quitt Ankum: hier trat Bramsche/Achmer nur mit 3 Akteuren an und hatte deutlich das Nachsehen. Die Saison ist für die 3. Mannschaft damit auch schon beendet. Sie schließt die Saison mit 14:22 Punkten ab, wobei sicher etwas mehr möglich gewesen wäre.

Zum dritten Punktgewinn in dieser Saison kam die 4. Mannschaft beim 6:6 in Ueffeln. So nah am ersten Sieg waren Julia Daudrich, Julia Reimer, Lena Beinke und Julian Hafner davor allerdings noch nie. Hafner verlor sein erstes Einzel äußerst unglücklich im Entscheidungssatz, nachdem er hier schon hoch geführt hatte.

Gegen das Topteam der Liga, Spvg Fürstenau, wehrte sich die Schülermannschaft nach Kräften, doch mehr als zwei kampflos zugesprochene Siege der nur zu dritt angetretenen Gäste war für Veit Schwarze, Julia Konersmann, Tjark Jüttner und Max Konersmann nicht drin.