von Rabea Sonnenberg

Spielbericht (KW 45)

Bramsche III mit knapper Niederlage

Dabei glänzte gegen Wallenhorst erstmals das bis dahin schwächelnde obere Paarkreuz mit Guido Nollmann und Deny Figueiras mit der maximalen Ausbeute von fünf Punkten aus Doppel und Einzeln. Danach gelang aber nur noch Seitz ein hart erkämpfter 14:12-Erfolg im Entscheidungssatz gegen Bartsch. Helmut Andras (der noch sichtlich geschwächt war von einer noch nicht ganz überstandenen Grippe), Manfred Steininger und Arne Kurre blieben unter ihren Möglichkeiten und gingen leer aus.

Bramsche I tritt auf der Stelle: Remis beim VfL

Einen kleinen Befreiungsschlag im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Bezirksklasse verpasste Bramsches erste Herrenmannschaft beim ebenfalls zur zweiten Tabellenhälfte zählenden VfL Osnabrück. Bramsche konnte erneut nicht auf Koschnick zurückgreifen, aber auch die Gastgeber mussten mit Scharmacher auf ihre Nummer 1 verzichten. Von Beginn an entwickelte sich ein enges Spiel, in dem die Gäste erst schwer in Gang kamen. In den Doppeln konnten nur Seitz/Wulfhorst etwas Zählbares verbuchen, aber in den ersten beiden Einzeln brachten Stephan Rickhaus und Tobias Seitz den TuS knapp in Führung. Diese hatte bis zum Zwischenstand von 6:5 Bestand, da an jedem Paarkreuz ein Spiel an Gastgeber und Gast ging: Steininger, Wulfhorst und erneut der souverän aufspielende Rickhaus punkteten für Bramsche, Kempe, Bossert und Niemann für den VfL. Dann unterlagen am mittleren Paarkreuz Steininger und Pernutz und da auch unten nur Bauchrowitz ein Sieg gelang ging Bramsche mit einem Rückstand in das abschließende Doppel. Rickhaus/Pernutz konnten sich hier nach schwachem Beginn enorm steigern und sicherten Bramsche wenigstens noch ein gerechtes Unentschieden. Bramsche I belegt mit jetzt 4:6 Punkten Platz 6 in der Tabelle

2. Herrenmannschaft: Pokal-Aus nach Krimi

Eine überaus spannende Angelegenheit war das Pokalspiel Herren D von Bramsche II beim TV Bohmte. In der Aufstellung Dennis Wulfhorst, Paul Rauch und Alexander Herkenhoff musste sich Bramsche am Ende mit 3:4 geschlagen geben. Während Wulfhorst seine Einzel recht sicher gewann und sich mit Rauch auch im Doppel knapp durchsetzte, konnte Herkenhoff immer nur einen Satz für sich entscheiden. Zur tragischen Figur wurde beim TuS aber Paul Rauch, der beide Einzel knapp im Entscheidungssatz verlor.

Schülermannschaft mit Kantersieg

Einen glatten 7:0-Sieg gegen die bedauernswerten, noch punktlosen SF Lechtingen feierte die Schülermannschaft des TuS in der 1. Kreisklasse. Veit Schwarze, Tjark Jüttner, Max Gausmann und Luc Haunhorst gaben dabei nicht einen einzigen Satz ab. Für das Team war es der zweite Saisonsieg.

Text und Bild: Rudolf Seitz, Abteilungsleiter Tischtennis, TuS Bramsche
Bildunterschrift: Knappe Verlierer im Spiel gegen den TSV Wallenhorst III: Unsere dritte Herrenmannschaft mit Andras, Steininger, Seitz, Nollmann, Figueiras, Kurre (von links)

Zurück