von Rabea Sonnenberg

Spielbericht (KW 46)

Überraschung in der 2. Bezirksklasse: Bramsche befleckt Hesepes weiße Weste

Die Gastgeber legten in den Doppeln ein 2:1 vor, da für den TuS Bramsche nur Rickhaus/Pernutz erfolgreich waren. Anschließend siegte zwar Stephan Rickhaus gegen Dieter Clausing, aber Tobias Seitz unterlag gegen Annette Mausolf. Als die Spiele am mittleren Paarkreuz (Steininger gegen Schlüter und Pernutz gegen Schilling) an Hesepe gingen und auch Ersatzspieler Rudi Seitz aus Bramsches dritter Mannschaft gegen Kohlenbach chancenlos war, schien Hesepe auf dem Weg zum erwarteten Erfolg. Immerhin hielt Martin Bauchrowitz mit seinem Sieg gegen Ralph Schiel Bramsche einigermaßen im Spiel zum Halbzeitstand von 6:3 für die Heimmannschaft. Rickhaus hatte dann gegen Annette Mausolf die Chance, Bramsche wieder näher heran zu bringen, konnte aber im 4. Satz vier Matchbälle nicht nutzen und verlor glatt gegen die dann ihre ganze Klasse ausspielende Mausolf den 5. Satz.

Doch der TuS ließ nicht locker. T. Seitz gewann gegen Clausing, Udo Steininger und Christoph Pernutz drehten in der Mitte den Spieß um und siegten beide und auch Bauchrowitz holte sein zweites Einzel. R. Seitz wehrte sich gegen Schiel dann zwar nach Kräften, musste sich im Entscheidungssatz aber doch geschlagen geben.

Das vielleicht etwas glückliche, aber keinesfalls unverdiente Remis für Bramsche sicherten schließlich Rickhaus/Pernutz im letzten Doppel gegen Clausing/Schlüter ebenfalls in fünf Sätzen. Hesepe bleibt trotz des Punktverlustes Tabellenführer der 2. Bezirksklasse und Bramsche freut sich über einen nicht unbedingt eingeplanten Punkt im Kampf um den Klassenerhalt.

2. Herrenmannschaft gewinnt gegen Hollage III

Nicht weniger spannend machte es Bramsche II in der Kreisliga gegen BW Hollage III, nur dass hier beim 9:7 beide Zähler in Bramsche blieben. Garant für den Bramscher Erfolg waren in den Einzeln Dennis Wulfhorst, Martin Fritz und Heiko Hermsen, die jeweils beide Spiele gewinnen konnten und so sechs Punkte zum Erfolg beisteuerten. Zudem erreichte der TuS drei Siege durch seine starken Doppel: Zu Beginn siegten Wulfhorst/Rauch und Fritz/Figueiras und Wulfhorst/Rauch behielten dann auch im Schlussdoppel die Nerven und sicherten den doppelten Punktgewinn. Trotz des Sieges bleibt Bramsche mit 4:6 Zählern auf dem Relegationsplatz 8.

Herren III scheitert im Pokal an Engter

In der 3. Runde war wie erwartet Endstation für die 3. Herrenmannschaft des TuS Bramsche im E-Pokal. Die eine Spielklasse höher um die Meisterschaft spielende 3. Mannschaft des TuS Engter trat mit Detlef Schubert, Thorsten Böschemeyer und Carsten Menkhaus an und wurde seiner Favoritenrolle beim klaren 4:0 absolut gerecht. Guido Nollmann, Deny Figueiras und Rudi Seitz konnten einige Sätze zwar recht knapp gestalten, aber am Ende reichte es nur zu einem Satzgewinn durch Figueiras..

Jugendmannschaften tun sich weiter schwer

Auch gegen den SuS Buer II konnte die 1. Jugendmannschaft des TuS Bramsche in der Kreisliga keine Punkte einfahren. Jan Felix Kurpiela, Leon Smekal und Max Haselhorst boten zwar erneut eine gute Leistung, blieben aber erfolglos, nur Jan Niklas Leismann gelang beim 1:7 etwas Zählbares.

Die zweite Jugendmannschaft (Kreisklasse) war in der vergangenen Woche gleich drei Mal im Einsatz und unterlag zuerst glatt mit 0:7 bei der Spvg Fürstenau. Beim Bippener SC war es dann eine enge Angelegenheit. Paul Haselhorst, Lukas Heine, Niels und Julia Konersmann verpassten beim 4:7 einen Punktgewinn nur knapp. Wenig Chancen hatte man dann aber am Sonntag im Heimspiel gegen den SV Quitt Ankum. Mit Ersatz gab es ein 0:7. Ebenfalls eine Nummer zu groß war Tabellenführer TTV Stirpe-Oelingen für die 3. Mannschaft. Immerhin gelang Philipp Bußmann beim 1:7 ein Sieg im Einzel.

Text und Bild: Rudolf Seitz, Abteilungsleiter Tischtennis, TuS Bramsche
Bildunterschrift: Die 1. Herrenmannschaft des TuS Bramsche erkämpft ein Unentschieden gegen den Tabellenführer SV Hesepe-Sögeln.

Zurück