von Rabea Sonnenberg

Spielbericht (KW 3)

2. Herrenmannschaft mit deutlicher Niederlage

Bramsche verpasste gleich mehrmals die Möglichkeit, die Gastgeber mit möglichen Siegen unter Druck zu setzen. Zu Beginn gingen unnötigerweise alle drei Doppel an Quakenbrück, obwohl die Bramscher weitgehend auf Augenhöhe agierten. So unterlagen Rauch/Hermsen erst im Entscheidungssatz, Herkenhoff/Figueiras vergaben beim Stand von 1:1 nach Sätzen im dritten Satz gleich ein halbes Dutzend Satzbälle und unterlagen mit 17:19 und auch Andras/Seitz schnupperten zwei Mal am Satzgewinn.

Das setzte sich dann in den Einzeln fort: Deny Figueiras verlor (wieder einmal) ein 5-Satz-Match nach zwischenzeitlicher Führung, Alexander Herkenhoff hatte seinen Gegner zwischendurch sicher im Griff und brach dann plötzlich ein und Rudi Seitz konnte im ersten Satz vier Satzbälle nicht zum Gewinn nutzen und verlor auch die anderen beiden Sätze nur ganz knapp. Für die Bramscher Punkte sorgte am oberen Paarkreuz der überragende Paul Rauch, der den Quakenbrückern Kesse und Meißner keine Chance ließ.

Text: Rudolf Seitz, Abteilungsleiter Tischtennis, TuS Bramsche

Zurück