von Rabea Sonnenberg

Spielbericht (KW 5)

Bramsche I verpasst Punktgewinn

Einen Punktgewinn gegen den klar favorisierten SC Schölerberg hatte Bramsches 1. Herrenmannschaft im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Bezirksklasse nicht unbedingt eingeplant, aber er wäre natürlich trotzdem hoch willkommen gewesen. So gesehen waren die Bramscher Spieler doch etwas enttäuscht, dass es zu einem durchaus möglichen Punkt nicht gereicht hat.

Dabei sah es zu Beginn recht gut aus für die Gastgeber. Die Doppel Rickhaus/Rauch und Steininger/Bauchrowitz brachten den TuS mit 2:1 in Führung, die Stephan Rickhaus auf 3:1 ausbaute. Dann aber gab der TuS vier Spiele in Folge ab, drei davon im Entscheidungssatz, wobei Udo Steininger eine 2:1- und Martin Bauchrowitz eine 2:0-Satz-Führung noch aus der Hand gaben. Paul Rauch brachte Bramsche zwar noch einmal heran, aber Rickhaus hatte danach gegen den furios aufspielenden Topspieler der Osnabrücker, Sebastian Peters, keine echte Siegchance. Zwar konnte Tobias Seitz gegen Jens Ole Heyen noch einmal verkürzen, aber Wulfhorst, Steininger und Bauchrowitz verloren anschließend auch ihr zweites Einzel zum Endstand von 5:9.

Der TuS Bramsche bleibt mit 7:13 Punkten trotzdem noch auf dem Nichtabstiegsplatz 7.

Deutliche Niederlage für Bramsche II

Klarer als erwartet unterlag die 2. Herrenmannschaft des TuS Bramsche in der Kreisliga beim SV Quitt Ankum II. Der Leistungsunterschied war deutlich geringer als es das Ergebnis von 1:9 nahe legt. Einige Spiele waren hart umkämpft. Aber am Ende reichte es für Bramsche nur zu einem Punkt durch Deny Figueiras, der Kessen-Albers in vier Sätzen bezwang.

Text: Rudolf Seitz, Abteilungsleiter Tischtennis, TuS Bramsche

Zurück