von Rabea Sonnenberg

Rudern - 3.312 Kilometer bei der 4. Bramscher Rudernacht zurückgelegt

Für die Siebtklässler war das Ziel, die Marathondistanz von 42,2 km zu rudern, während sich die Jüngeren aus den 6. und 5. Klassen an die Halbmarathondistanz (21,1 km) wagten. Dafür hatten die 145 begeisterten Sportlerinnen und Sportler zwölf Stunden Zeit. Für Ablenkung beim Rudern sorgten neben der Musik vor allem die aufmunternden Sprüche der zahlreichen Helfer. Der Kalorienverbrauch war entsprechend hoch. Mit Obst, Gemüse und reichlich Pizza konnten sich die Teilnehmer in ihren Pausen stärken oder einfach auf den Isomatten in der Ruhezone ausruhen.

Völlig erschöpft erhielten am Ende die fleißigen Sportlerinnen und Sportler ein Finisher-T-Shirt, was sie bestimmt an diese Ruderleistung erinnern wird: Auf den 43 Ruderergometern konnten insgesamt 3312,5 Kilometer gerudert werden. Der besondere Dank gilt allen Helfern und dem Ratsgymnasium Osnabrück und Gymnasium Bersenbrück, die den Großteil der Ergometer zur Verfügung stellten.

Auch die Bramscher Nachrichten berichten über die erfolgreiche Rudernacht. Lesen Sie hier!

Text: Markus Strunk
Bild: Anselm Uphues

Zurück