von Rabea Sonnenberg

Tischtennis - 2. Herren vergibt Matchbälle gegen Favoriten

Hätte man den Spielern unserer 2. Herrenmannschaft vor dem Spiel der 1. Kreisklasse gesagt, sie würden dem TSV Wallenhorst II ein Unentschieden abtrotzen, hätten wohl alle freudig eingewilligt...

Am Ende stand es tatsächlich 8:8. Doch die Freude hielt sich zuerst in Grenzen, hatten Udo Steininger/Guido Nollmann doch im Schlussdoppel bei Bramscher 8:7-Führung im Entscheidungssatz gegen die Wallenhorster Arne Wiemann/Benito Manocchio zwei Matchbälle. Diese konnten sie jedoch nicht verwerten und verloren noch in der Verlängerung zum insgesamt gerechten Endergebnis. Das Match war über die gesamte Spieldauer hinweg sehr ausgeglichen. Die Gäste erwischten den besseren Start. In den Doppeln zu Beginn gab es für Bramsche nur einen Punkt durch Helmut Andras/Rudi Seitz. In den Einzeln folgten dann am oberen und mittleren Paarkreuz jeweils eine Punkteteilung. Für den TuS Bramsche gewannen Steininger und Nollmann, während Alexander Herkenhoff und Andras trotz guter Leistung unterlagen. Das untere Paarkreuz mit Seitz und Michael Kötting brachte die Hausherren erstmals in Front und Bramsche konnte den knappen Vorsprung im zweiten Durchgang durch erneute Siege von Steininger, Nollmann und Kötting auch verteidigen.

Zwei Tage später war das Team dann in gleicher Besetzung Gast beim deutlich schwächsten Team der Liga, dem TV Pente. Hier gab es zwar ein paar umkämpfte Paarungen, aber der TuS Bramsche setzte sich klar mit 9:1 durch. Den einzigen Zähler für die Gastgeber holte sich das Doppel Gerhard Hugenschütt/Jürgen Tessmann.

In der Tabelle steht Bramsche II nach vier Begegnungen mit 5:3 Punkten als Dritter besser da als erwartet, während Wallenhorst II weiter Tabellenführer und Pente Letzter bleiben.

Text: Rudolf Seitz, Abteilungsleiter Tischtennis, TuS Bramsche

Zurück