von Rabea Sonnenberg

Tischtennis - 1. Sieg für Bramsche III

Zum ersten Mal konnte Bramsches 3. Herrenmannschaft mit Spitzenspieler Michael Kötting antreten – und prompt klappte es auch mit den ersten beiden Punkten in der 3. Kreisklasse...

Allerdings machte sich das Team beim knappen 7:5 gegen den SVC Belm-Powe V das Leben selbst schwer. Nach zwei Siegen im Doppel bauten die Gastgeber im Einzel die Führung durch zwei Erfolge von Kötting und weiteren Punkten durch Jan Felix Kurpiela und Manfred Steininger auf ein scheinbar beruhigendes 6:1 aus, aber die Bramscher gestatteten den Gästen dann vier Punkte in Folge, bis sich im letzten Doppel Kötting/Steininger noch zu einem 5-Satz-Sieg und dem noch notwendigen letzten Punkt mühten.

Kein Happy-End gab es dagegen für den TuS Bramsche II im Kreispokal Herren E beim TuS Borgloh. Zwei Einzelsiege von Udo Steininger und sein Erfolg im Doppel zusammen mit Alexander Herkenhoff reichten nicht, da Herkenhoff und Helmut Andras ihre Chancen im Einzel nicht nutzen konnten. Am Ende hatten so die Gastgeber mit 4:3 die Nase vorne.

Kötting führte unsere 3. Herren zum 1. Saisonsieg

Keine Punkte für Bramscher Jugendmannschaften

Eine ärgerliche 5:7-Niederlage musste Bramsches 2. Jungenmannschaft in der Kreisklasse beim TuS Badbergen einstecken. Bramsche gewann kein einziges Doppel, jeweils zwei Punkte von Paul Haselhorst und Pierre Lauxtermann sowie ein Sieg von Moritz Haselhorst in den Einzeln brachten somit am Ende keine Punkte.

Beim Tabellenführer SV Quitt Ankum/Bippener SC II musste das Team dann auch ohne Topspieler Paul Haselhorst antreten und unterlag klar mit 2:7.

Ohne ein mögliches Erfolgserlebnis beendete auch das J15-Team die letzten drei Spiele. Dabei konnte die Mannschaft beim Doppelspieltag in Hollage nur zu dritt antreten. So gingen jeweils vier Punkte kampflos an die Gastgeber. Dabei wäre in voller Besetzung deutlich mehr möglich gewesen als das 4:7 gegen Hollage II und das 3:7 gegen Hollage I. Dagegen war beim Topteam Ankum/Bippen nichts zu holen, das 0:7 drückt die deutliche Überlegenheit der Gastgeber aus.

Text: Rudi Seitz, Abteilungsleiter Tischtennis
Archivbild 3. Herren (oben): FotoFreunde49

Zurück