von Rabea Sonnenberg

Handball - Damen bleiben ungeschlagen

Auch gegen den TSV Wallenhorst II konnten die Bramscher Handball-Damen in ihrem fünften Saisonspiel einen Sieg einfahren und sind damit weiterhin ungeschlagen...

Das Ergebnis von 31:14 aus Bramscher Sicht fiel angesichts der schwachen Leistung der Bramscherinnen jedoch zu hoch aus. Die Bramscher Gäste starteten zwar gut ins Spiel, innerhalb von 23 Minuten gelang es ihnen, eine Führung von 16:12 Toren aufzubauen, in den letzten sieben Minuten der ersten Halbzeit jedoch konnten die Bramscher Damen nur noch ein Tor erzielen, während die Gastgeberinnen viermal in Folge trafen, sodass es zur Halbzeit nur noch 17:6 stand.

In der zweiten Halbzeit konnten die Bramscherinnen nicht an die Leistung vom Spielbeginn anknüpfen. Einige technische Fehler und Absprachefehler in der Abwehr führten dazu, dass sie die Führung bis zur 47. Minute nicht weiter ausbauen konnten. Hinzu kam die Ratlosigkeit im Angriffsspiel, als Frederike Schubert durch die Wallenhorsterinnen in Manndeckung genommen wurde. Erst in den letzten Minuten gelang es den Gästen, sich bis zu einem 17-Tore-Vorsprung beim 31:14-Endstand abzusetzen.

Die Tore erzielten: Frederike Schubert (12 Tore), Ann-Kathrin Engler (5), Sarah Kolfen (4), Sabrina Eggemann (3), Henrike Niemeyer und Linda Horn (beide 2) und Sabrina Ruddigkeit, Tina Bockstiegel sowie Lisa Wegner (jeweils 1).

Text: Anell Schulz, TuS Bramsche
Archivbild: Armin Scherer, TuS Bramsche

Zurück