von Rabea Sonnenberg

Tischtennis - Gleich zwei Unentschieden für 1. Herren

Unsere 1. Herrenmannschaft entwickelt sich in der 2. Bezirksklasse zum Remiskönig. In den bisherigen sieben Partien spielte der TuS Bramsche bereits vier Mal unentschieden ...

Bei den beiden Begegnungen am vergangenen Wochenende gab es dieses - im Tischtennis nicht gerade häufige - Ergebnis gleich zwei Mal hintereinander, zuerst am Freitag gegen die Spvg Fürstenau und am Tag darauf beim VfL Osnabrück.

Dabei waren sowohl die Gefühlslage der Bramscher Spieler als auch der Spielverlauf recht unterschiedlich. Fühlten sich die Gastgeber gegen den Tabellennachbarn und Absteiger Fürstenau eher als Außenseiter, war man mit der Punkteteilung ganz zufrieden, obwohl der TuS fast während des ganzen Spieles über geführt hatte. Mit den starken Doppeln konnte Bramsche erneut ein 2:1 vorlegen, das am oberen Paarkreuz dank eines Sieges von Stephan Rickhaus verteidigt werden konnte. Erstmals in dieser Saison punktete dann auch die Mitte mit Dennis Wulfhorst und Martin Bauchrowitz doppelt, aber Niederlagen von Paul Rauch und Udo Steininger am unteren Paarkreuz ließen den Vorsprung wieder auf einen Punkt schmelzen. Rickhaus und Tobias Seitz stellten dann den alten Abstand wieder her, aber Fürstenau gewann dann vier Einzel in Folge und so gingen Rickhaus/Rauch bei einem 7:8-Rückstand ins Schlussdoppel, das sie ganz sicher für sich entschieden.

Das Kontrastprogramm gab es dann in Osnabrück. Beim VfL fühlte man sich leicht in der Favoritenrolle, kam aber überhaupt nicht in die Partie. Gleich zu Beginn gingen zwei Doppel an den Gastgeber, nur Rickhaus/Rauch punkteten für den TuS Bramsche. Zwar siegte dann Rickhaus, aber Seitz, Wulfhorst und Bauchrowitz unterlagen, und da das zweite Einzel des Osnabrückers Scharmacher aus der Mitte vorgezogen wurde und ebenfalls an den VfL ging, lag Bramsche mit 2:6 zurück.

Zum Glück waren die Hausherren am unteren Paarkreuz nicht so stark besetzt und Rauch und Steininger brachten Bramsche wieder heran. Rickhaus und Seitz schafften den Ausgleich, aber das noch ausstehende Spiel in der Mitte ging wieder an den VfL. Rauch und Steininger brachten den TuS dann erstmals in dieser Partie in Führung, aber Rickhaus/Rauch konnten nicht an ihre Leistung vom Vortag anknüpfen und unterlagen zum leistungsgerechten Endstand von 8:8.

Unsere 1. Herrenmannschaft geht mit 8:6 Zählern in die schweren letzten drei Vorrundenspiele gegen Belm, Schölerberg und Hesepe und wäre dort mit weiteren Unentschieden sehr einverstanden.

1. Jugendmannschaft verliert, J15 gewinnt gegen Quakenbrück

Deutlicher als erwartet unterlag Bramsches 1. Jugendmannschaft dem Kreisklassen-Tabellenführer TSV Wallenhorst. Beim 1:7 gelang nur dem Doppel Leon Smekal/Jan Niklas Leismann ein Sieg, die Einzel gingen alle recht deutlich an die Gäste. Trotz der Niederlage bleibt Bramsche mit 8:4 Zählern in der Spitzengruppe.

Besser machte es die J15. Sie erreichte in der 1. Kreisklasse gegen den Quakenbrücker SC ein verdientes 7:4.

Text: Rudi Seitz, Abteilungsleiter Tischtennis

Zurück