von Rabea Sonnenberg

Tischtennis - 1. Herren kommt in Schölerberg unter die Räder

Mit der leisen Hoffnung auf einen Bonuspunkt für den Klassenerhalt in der 2. Bezirksklasse fuhr Bramsches 1. Herrenmannschaft am vergangenen Freitag zum SC Schölerberg, stand beim deutlichen 4:9 am Ende aber mit leeren Händen da ...

Dabei begann es für die Gäste nach Plan. Stephan Rickhaus/Paul Rauch und Martin Bauchrowitz/Udo Steininger brachten Bramsche in den Doppeln mit 2:1 in Führung, die Rickhaus mit einem sicheren Sieg gegen Leive zuerst auch verteidigen konnte. Erwartungsgemäß gingen die Partien von Tobias Seitz sowie am mittleren Paarkreuz an die Gastgeber, Steininger brachte den TuS wieder heran. Die anschließenden Schlüsselspiele gingen dann aber alle an Schölerberg: Rauch und Rickhaus verloren knapp und auch etwas unglücklich, während Tobias Seitz an diesem Abend völlig von der Rolle war und gegen Leive glatt unterging. Am mittleren Paarkreuz holte sich Schölerberg schließlich die noch zum Sieg notwendigen zwei Punkte. Trotz des ausgeglichenen Punktekontos von 9:9 droht Bramsches Erster bei einer Niederlage im letzten Vorrundenspiel beim SV Hesepe-Sögeln der Sturz auf Relegationsplatz 8.

2. Herren gewinnt gegen Quakenbrück

Deutlich spannender machte es Bramsches 2. Mannschaft in der 1. Kreisklasse gegen den Quakenbrücker SC II. Die Gäste waren mit drei Ersatzspielern angereist, die Favoritenrolle lag damit klar beim Gastgeber. Zuerst sah es auch nach einem Durchmarsch des TuS aus. Bramsche gewann alle drei Doppel und Udo Steininger baute den Vorsprung auf 4:0 aus. Dann begann bei Bramsche aber unverständlicherweise das große Zittern und die Gäste kamen nach dem ersten Durchgang auf 4:5 heran, da für den TuS nur noch Helmut Andras ein hart erkämpfter 5-Satz-Sieg gelang. Auch die Siege von Steininger und Alexander Herkenhoff zum 7:4 brachten den Hasestädtern keine Sicherheit und sie konnten sich bei Andras bedanken, der auch seinen zweiten 5-Satz-Krimi siegreich beendete, dass Bramsche mit einer 8:7-Führung ins Schlussdoppel ging. Hier zeigten Herkenhoff/Figueiras ihre bisher beste Saisonleistung und bescherten dem TuS Bramsche doch noch den 9:7-Gesamtsieg.

Damen flop, 1. Jugend top

Nichts zu bestellen hatte dagegen unsere Damenmannschaft. Gegen Kreisliga-Tabellenführer SV Blau-Weiß Schwege gab es die erwartete 0:6-Niederlage.

Dagegen konnte die 1. Jugendmannschaft in der Kreisklasse dank einer konzentrierten Vorstellung sicher mit 7:1 beim TuS Badbergen gewinnen.

Text: Rudi Seitz, Abteilungsleiter Tischtennis

Zurück