von Rabea Sonnenberg

Tischtennis - 1. Herren gewinnt und fällt doch zurück

Unserer 1. Herrenmannschaft gelang am vergangenen Freitag in der 2. Bezirksklasse zwar ein hart erkämpfter 9:4-Sieg gegen den Tabellenletzten Osnabrücker SC IV. Trotzdem fiel der TuS Bramsche mit 15:15 Zählern auf Relegationsplatz 8 zurück ...

Denn die vorher einen Punkt hinter den Bramschern liegende Spvg Fürstenau feierte zwei Siege hintereinander, darunter ein knappes 9:7 beim klar favorisierten SV Nortrup, dem nächsten Gegner des TuS Bramsche.

Trotz des klar aussehenden Ergebnisses stand das Spiel gegen den OSC IV bis kurz vor Schluss auf des Messers Schneide. Bramsche musste auf seinen verhinderten Topspieler Stephan Rickhaus verzichten. Schon in der Vorrunde reichte es für den TuS in Bestbesetzung nur zu einem Remis.

Bramsche kam gut in die Partie und durch zwei sichere Erfolge im Doppel durch Tobias Seitz/Dennis Wulfhorst und Paul Rauch/Christopher Lorke bei einer Niederlage von Martin Bauchrowitz/Udo Steininger zu einer 2:1-Führung. Diese bauten Seitz und Rauch, der im spektakulärsten Spiel des Abends den Entscheidungssatz mit 17:15 für sich entschied, auf 4:1 aus. In der Mitte konnten Bauchrowitz und Steininger jedoch nicht überzeugen und der Vorsprung schmolz auf 4:3. Am unteren Paarkreuz siegte Wulfhorst mühsam in 5 Sätzen, doch der Einstand von Neuzugang Lorke in seinem ersten Pflichtspiel nach fast neun Jahren war nicht von Erfolg gekrönt: Zwar holte er zuerst mit einer starken Leistung einen 0:2-Satzrückstand auf, brach im Entscheidungssatz aber völlig ein und verlor glatt. Seitz und Rauch überzeugten dagegen auch im zweiten Einzel und siegten sicher. Bauchrowitz und Steininger konnten sich ebenfalls steigern und sorgten dann mit Glück und Nervenstärke mit zwei hauchdünnen 5-Satz-Siegen für den Endstand.

2. Herren ebenfalls siegreich

Hochspannung bot auch das Spiel von Bramsches 2. Herrenmannschaft in der 3. Kreisklasse gegen den TSV Wallenhorst IV. Beim 7:4 für den TuS Bramsche gelangen Rudi Seitz am oberen und Jan Felix Kurpiela am unteren Paarkreuz mit jeweils zwei knappen Erfolgen im Entscheidungssatz die „Big Points“. Ein Einzelsieg von Alexander Hoppe und zwei Punkte des Doppels Hoppe/Seitz rundeten das Bild ab. Bramsche III gleicht sein Punktekonto auf 9:9 aus und klettert vorübergehend auf Tabellenplatz 3.

2. Jugendmannschaft wieder ohne Punkt

Weiter auf den ersten Punktgewinn wartet die 2. Jugendmannschaft in der Kreisklasse, die beim TSV Ueffeln erneut mit drei Spielern aus dem J15-Team antreten musste und sich beim 4:7 sehr ordentlich aus der Affäre zog. Alle Bramscher Punkte holten Pierre Lauxtermann und Tjark Jüttner am unteren Paarkreuz.

Text: Rudi Seitz, Abteilungsleiter Tischtennis

Zurück