von Rabea Sonnenberg

Tischtennis - Jugendteam spielt remis - TTVN setzt Spielbetrieb aus

Bis zum 17. April 2020 hat der Tischtennisverband Niedersachsen wegen des Corona-Virus den kompletten Spielbetrieb für seinen Geltungsbereich eingestellt. Eigentlich sollten bis dahin der reguläre Punktspielbetrieb bereits beendet sein und danach nur noch die Relegationsspiele stattfinden. Es bleibt abzuwarten, ob die Saison über diesen Zeitpunkt hinaus verlängert und die noch ausstehenden Partien nachgeholt werden, ob die Spielzeit beendet und die Klasseneinteilung für die kommende Saison anhand der absolvierten Rumpfsaison vorgenommen oder ob diese Saison komplett für ungültig erklärt wird und es dann gar keine Auf- und Absteiger gibt.

Eventuell war damit das Spiel von Bramsches 1. Jugendmannschaft am vergangenen Mittwoch in der Kreisklasse gegen den Tabellennachbarn TSV Ueffeln das letzte Saisonspiel überhaupt. In diesem Spiel zeigten beide Teams noch einmal, wie spannend Tischtennis sein kann. Beim 6:6-Unentschieden waren die Gäste am Ende das etwas nervenstärkere Team und gewannen drei der vier 5-Satz-Spiele. Für Bramsche punktete Jan Niklas Leismann zwei Mal im Einzel sowie Leon Smekal und Etienne Lauxtermann je einmal, zudem gingen die Doppel Niels Kramer/Lauxtermann und Smekal/Leismann jeweils einmal als Sieger von der Platte.

Für die Gastgeber wäre es auch regulär das letzte Saisonspiel gewesen. Die Bramscher beenden die Spielzeit mit 16:20 Punkten.

Text und Bild: Rudi Seitz, Abteilungsleiter Tischtennis
Bildunterschrift: TuS-Spieler Leismann, Kramer, Smekal, Lauxtermann (von links) spielten unentschieden gegen den TSV Ueffeln.

Zurück