von Rabea Sonnenberg

Rudern - Bronzemedaille bei Saisonauftakt

Bramscher Ruderer mischen vorne mit

Beim Ergometerwettkampf in Osnabrück konnten sich die Bramscher Ruderer im Trikot des TuS Bramsche und des Greselius-Gymnasiums Bramsche das erste Mal in diesem Jahr mit den anderen Ruderteams messen. Dabei zeigten sich besonders die jüngsten Ruderer in guter Form und erruderten eine Bronzemedaille und mehrere vordere Platzierungen in der Einzelwertung ...

Im Nachwuchsbereich (Wettkampfklasse III, Jg. 2006 und jünger) waren die Jungen am erfolgreichsten:

Sebastian Schilling (Jg. 06) schaffte 1394 Meter im Rennen über 5 Minuten und erhielt für diese starke Leistung die Bronzemedaille in der Einzelwertung von 35 Startern. Dafür wurde er auch als niedersächsisches Talent vom Landesruderverband Niedersachsen ausgezeichnet, denn nur zwei Ruderer des Bessel-Ruder-Clubs Minden konnten noch mehr Meter rudern.

Alina Macke (Jg. 06) verpasste mit vier Metern Abstand nur denkbar knapp die Medaillenränge und wurde Vierte hinter den Ruderinnen vom Carolinum Osnabrück, der Humboldt-Schule Hannover und der Angelaschule Osnabrück.

Ebenfalls konnten die Jungen der Jahrgänge 2007 ihre persönliche Bestleistung abfordern. Friedrich Herm-Stapelberg belegte nach seinem Rennen Platz 6 der gesamten Einzelwertung und Platz 3 in der Gruppe der niedersächsischen Starter (mit 1266 Metern). Dahinter platzierte sich in seinem ersten Rennen souverän Luca Santowski auf Platz 7 und 4 (1235 m).

Insgesamt zeigten die Ergebnisse der Bramscher Ruderer, dass die intensive Vorbereitung in den Wintermonaten gute Grundlagen gelegt hat.

Text und Bild: Markus Strunk, TuS Bramsche
Bildunterschrift: Sebastian Schilling (auf Podiumsplatz 3) wurde vom Landesruderverband Niedersachsen als niedersächsisches Talent ausgezeichnet.

Zurück