von Rabea Sonnenberg

Handball - Herren verlieren enges Auftaktspiel

Unsere Landesliga-Herren verloren das erste Saisonspiel mit einem denkbar knappen 25:27.

Vor einer gut besuchten Kulisse empfingen die Bramscher Handballer den TV Bissendorf-Holte II zum ersten Saisonspiel in der Landesliga West. Hierbei zeigte sich von Beginn an, dass diese Partie nicht leicht werden würde ...

Denn obwohl die Hasestädter den Anwurf ausführten, gingen sie nicht in Führung, da der Schlussmann der Gäste ihren ersten Abschlussversuch parierte und diese im Gegenzug nach sechsundvierzig Sekunden das 0:1 erzielten.

Anschließend entwickelte sich ein schnelles Spiel von beiden Mannschaften mit nur wenigen individuellen Fehlern. Die niveauvolle Partie bot den Zuschauern viel Spannung, da beide Mannschaften als Reaktion auf die Treffer der jeweils anderen stets ausglichen.

Erst in der Mitte der ersten Hälfte konnte sich der Turnverein das erste Mal mit zwei Toren absetzen (8:10). Zwar konnten die Gastgeber zwischenzeitlich wieder ausgleichen (13:13), doch zur Halbzeit lagen sie wieder leicht zurück (15:17).

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel dann zunehmend intensiver und die Zeitstrafen nahmen entsprechend zu. Beide Teams agierten stark und schenkten sich kaum etwas.

Etwa acht Minuten vor dem Ende glich der TuS schließlich aus und ging danach sogar in Führung (24:23). Doch zwei Siebenmeter-Tore und einige Paraden des Bissendorfer Torhüters brachten die Gäste wieder in Front.

Knapp anderthalb Minuten vor dem Ende beim Stand von 25:26 nahmen diese dann auch noch die letzte Auszeit des Spiels, die beide Mannschaften nutzten, um nochmal ihre Herangehensweisen abzustimmen.

Bramsche schaffte es dann auch nochmal den Ball zu erobern und einen Tempogegenstoß einzuleiten, doch landete der entscheidende Pass letztlich im Aus. Kurz vor Schluss gingen die Hausherren dann in die Manndeckung, doch als die Schiedsrichter schon das Zeitspiel anzeigten, gelang es den Bissendorfern das entscheidende 25:27 zu erzielen.

TuS-Trainer Kai Golchert fasste nach dem Abpfiff zusammen: „Ich denke, wir haben ein unterhaltsames Spiel gesehen, das eigentlich Verbandsliga-Niveau hatte. Wir waren dran, aber in der entscheidenden Phase haben wir leider 1, 2 Fehler zu viel gemacht.“ Abgesehen vom „starken Mittelblock aus Marcel Golchert und Maurice Hommers“, die der Coach nochmal heraushob, attestierte er allen seinen Akteuren eine gute Leistung.

Den knappen Kader ergänzt hatte Ulrich Kamotzke aus der zweiten Mannschaft, die zuvor ihr Derby gegen Rot-Weiß Damme mit 19:23 verloren hatte, der in einigen Szenen durchaus Akzente setzen konnte.

Für den TuS Bramsche spielten: Alexander Brockmeyer (9 Tore), Lars Meyer (6), Hendrik Schäfke (4), Maurice Hommers (3), Michel Ortland (2), Ulrich Kamotzke (1), Magnus Borcherding, Marcel Golchert sowie Lasse Brügmann und Daniel Kellermeier (beide Tor).

Text: Andreas Schüßler, TuS Bramsche e. V.
Archiv-Bild: noz.de, Rolf Kamper

Zurück