von Rabea Sonnenberg

Handball - Derby-Niederlage gegen HSG Osnabrück

Unsere Landesliga-Herren verloren das Derby gegen die HSG Osnabrück am vergangenen Samstag mit 28:21 ...

Von Anfang an vermittelten die Osnabrücker Gastgeber den Eindruck, das Samstagabendspiel gegen die Bramscher unbedingt gewinnen zu wollen. Dies äußerte sich in einer aggressiven, aber nicht unfairen Spielweise.

Trotz individueller Fehler im Spiel nach vorn, konnten die Hasestädter dieser zunächst etwas entgegensetzen, da die TuS-Abwehr recht stabil stand. So konnten sich die Hausherren im ersten Durchgang nie mit mehr als Toren absetzen und führte zur Halbzeit mit 12:10.

Bezeichnend war, dass bis dahin lediglich Alexander Brockmeyer, Marcel Golchert und Lars Meyer für die Bramscher getroffen hatten. Nach der Pause lief dann nicht mehr viel zusammen und nach vier Osnabrücker Toren ohne zwischenzeitlichen TuS-Treffer stand es 16:10.

Bramsches Trainer Kai Golchert berief als Konsequenz eine Auszeit ein und gab seiner Mannschaft neue Anweisungen. Anschließend traf mit Michel Ortland endlich ein weiterer Bramscher Spieler.

Danach arbeitete man sich auf 19:15 wieder etwas heran, doch nach einer von den Osnabrückern einberufenen Auszeit lief im Bramscher Spiel nicht mehr viel zusammen. Das TuS-Team vergab die Möglichkeit das Spiel zu drehen durch individuelle Fehler beim Fangen der Bälle und den Abschlussversuchen. Dazu kamen vergebenen Siebenmeter und fehlender Rückhalt im eigenen Tor. Golchert selbst sprach von „Totalausfällen im Tor und im Angriff.“

Entsprechend baute die Spielgemeinschaft ihren Vorsprung sukzessive aus und am Ende hieß es 28:21. Während die Osnabrücker durch ihren ersten Saisonsieg in der Tabelle etwas klettern konnten, stehen die Bramscher nun mit ausgeglichener Punktebilanz auf dem fünften Tabellenplatz.

„So eine Niederlage ärgert mich maßlos. Wir haben uns heute selbst geschlagen. Wir werden das im Training aufarbeiten und dann erwarte ich im nächsten Spiel eine Reaktion der Mannschaft“, äußerte sich Golchert am Sonntag.

In diesem treffen die Bramscher Handballer am kommenden Sonntag auf die noch ungeschlagenen Drittplatzierten vom FC Schüttorf 09.

Für den TuS Bramsche spielten: Alexander Brockmeyer (6), Lars Meyer (6 Tore), Marcel Golchert (5), Michel Ortland (3), David Remme (1), Magnus Borcherding, Maurice Hommers, Marko Klein Helmkamp, Maximilian Lamla sowie Lasse Brügmann und Daniel Kellermeier (beide Tor).

Text: Andreas Schüßler, TuS Bramsche e. V.
Bild: noz.de, Gelhot

Zurück