von Rabea Sonnenberg

Tischtennis - Herren erreichen Endrunde im Kreispokal

Mit einem ebenso überraschenden wie klaren 4:1 Erfolg gegen BW Hollage erreichte der TuS Bramsche im Wettbewerb Herren C, in der Mannschaften bis zur 1. Bezirksklasse teilnehmen können, die Kreispokal-Endrunde der besten vier Teams, die Ende Mai in Wallenhorst stattfindet.

Bramsche startete von der ersten Sekunde an hoch konzentriert gegen die klassenhöheren Gäste ...

Christopher Lorke und Tobias Seitz brachten den TuS Bramsche schnell mit 2:0 in Führung. Zwar war Paul Rauch anschließend chancenlos, doch das Doppel Seitz/Lorke gewann in 3 Sätzen zum Zwischenstand von 3:1. Den Schlusspunkt setzte dann Lorke, der seinen Gegner Mattis Bartke klar beherrschte.

Keine Chance hatte dagegen das Jungen18-Pokalteam. Gegner war im Viertelfinale SF Oesede III, die beim glatten 0:4 doch eine Nummer zu stark waren.

Letzte Zweifel am Klassenerhalt in der Kreisliga beseitigte am vergangenen Freitag Bramsches zweite Herrenmannschaft mit einem 9:6-Erfolg gegen den SV Nortrup II. Den Grundstein zum verdienten Sieg legten die Gastgeber bereits zu Spielbeginn: Alle drei Doppel gingen klar an den TuS Bramsche und Udo Steininger und Christopher Lorke legten am oberen Paarkreuz gleich nach zur 5:0-Führung für die Hausherren. Danach holten die Gäste aber auf: Die Spiele am mittleren und unteren Paarkreuz gingen alle an Nortrup zum 5:4 nach dem ersten Durchgang. Steininger und Lorke behielten in engen Matches dann aber die Nerven und brachten Bramsche wieder auf die Siegerstraße. In der Mitte erkämpfte sich Alexander Herkenhoff einen weiteren Zähler für den TuS und Deny Figueiras setzte gegen den Nortruper Heiner Wernsing dann den Schlußpunkt. Bramsche II zieht in der abelle damit an Nortrup vorbei und belegt vor den letzten Spiel gegen den TSV Venne II mit 9:7 Zählern Rang 4.

Text: Rudi Seitz

Zurück