von Rabea Sonnenberg

Handball - Herren verlieren auswärts

Gegen die Tabellennachbarn von der SG Teuto Handball verlor unsere 1. Herrenmannschaft am vergangenen Samstagabend mit 21:25 ...

Zunächst kamen die Bramscher Handballer von Trainer Kai Golchert gut in die Partie, standen stabil in der Abwehr und so war der Spielstand einige lang ausgeglichen. Wie von Golchert vorher erwartet, setzten die Hausherren auf eine destruktive, körperbetonte Spielweise, indem sie Bramsches Torjäger Lars Meyer über die komplette Spielzeit lang in Manndeckung nahmen.

„Dadurch ergab sich für uns Platz auf der rechten Seite, den wir leider nicht genug genutzt haben“, räumte Golchert später ein. Stattdessen rieben sich David Remme und Alexander Brockmeyer auf der linken Seite im Gegenspiel an den starken Jonas Hehemann und Maximilian Große Wördemann auf.

Brockmeyer spielte nach seiner Verletzung zum ersten Mal seit einige Wochen über die volle Distanz. „Dadurch fehlte ihm noch die letzte Dynamik, aber das wird kommen. Er hat jetzt durchgespielt und wenn er voll durchtrainiert wird er beim nächsten Mal wieder richtig in Form sein“, glaubt Golchert.

Mitte der Halbzeit verlor das TuS-Team in der Abwehrarbeit etwas den Zugriff, sodass Teuto eine knappe Führung herausspielen und bis zur Halbzeit halten konnte (13:10). Auch im zweiten Durchgang fehlte den Hasestädtern im Angriff die letzte Durchschlagskraft. „21 Tore sind eindeutig zu wenig“, urteilte Golchert später entsprechend.

Nach dem Abgang von Lasse Brügmann stand der Übungsleiter auch wieder selbst im Tor. Auf der Bank wurde er daher von A-Jugend-Trainer Soeren Vollmer unterstützt. Beide mussten zuschauen, wie die Bramscher weiter dem knappen Rückstand hinterherliefen.

In der Mitte der zweiten Hälfte kam es dann erneut zu einer schwächeren Abwehrphase der TuS-Akteure, in der sie zu schnelle Gegentore kassierten. So blieben die Gastgeber am Ende siegreich und gewannen 25:21.

„Der Gegner war gut. Seine Strategie, die handballerischen Defizite durch eine körperlich aggressive Spielweise zu kompensieren, ist heute voll aufgegangen“, resümierte Golchert nach dem Abpfiff.

Für den TuS Bramsche spielten: Lars Meyer (8 Tore), David Remme (4), Marcel Golchert (3), Christoph Müller (3), Björn Engler (2), Alexander Brockmeyer (1), Magnus Borcherding, Maurice Hommers, Marko Klein Helmkamp, Michel Ortland sowie Kai Golchert und Daniel Kellermeier (beide Tor).

Text: Andreas Schüßler, TuS Bramsche e. V.

Zurück