von Rabea Sonnenberg

Handball - 1. Herren in der Vorbereitung offensivstark

Vier Wochen vor Saisonstart gewinnen die Handballer des TuS Bramsche mit 29:22 gegen die TSG Harsewinkel II ...

Zu Beginn der Vorbereitung arbeiteten die Bramscher Handballer von Trainer Kai Golchert besonders im athletischen Bereich. Nach einem Remis im ersten Trainingsspiel gegen die SG Handball Ibbenbüren II folgte, trotz Personalmangel in der Ferienzeit, ein 25:32-Sieg bei der HSG Kattenvenne/Lengerich.

Letzte Woche gab es dann allerdings eine 30:29-Niederlage beim TV Emsdetten II. „Der Gegner hat uns deutlich die noch entstehenden Fehler aufgezeigt, da müssen wir noch dran arbeiten. Letzte Saison haben wir die ligaweit meisten Gegentore kassiert, daher haben wir in unserer 6:0-Abwehr etwas umgestellt und in der Vorbereitung den Fokus auf die Defensivarbeit gelegt“, ordnete Golchert das Ergebnis ein.

Am aktuellen Wochenende hielten die Herren des TuS Bramsche dann in der Halle an der IGS ihr Trainingslager ab, dessen Schluss der Test gegen die TSG Harsewinkel II am Sonntagnachmittag bildete. Hierbei zeigten sich zunächst grundsätzliche Fortschritte in der Defensivarbeit. Allerdings musste man auch einige Gegenstoßerfolge des Gegners hinnehmen. Zum Ende beider Halbzeiten fiel man in alte Muster zurück. Insgesamt zeigte man aber eine engagierte Leistung, zumal David Remme verhindert war und Marc Clausing nur auf der Bank saß. Am Ende hieß es 29:22 für die Hasestädter. „Trotz des Fehlens zweier Leistungsträger hat man die Fortschritte im Spiel erkannt. Bis zum Saisonstart wird dies noch deutlicher werden“, zeigte sich Golchert zufrieden.

Vor dem Saisonauftakt gegen den TV Dinklage am 17. September stehen noch Testspiele gegen den SC Westfalia Kinderhaus, den TSV Ladbergen 1921 e.V. und die HSG Hunte-Aue Löwen auf dem Programm. Golchert dazu: „Dies sind die richtigen Härtetests, aber ich bin zuversichtlich. Die Stimmung in der Mannschaft ist hervorragend, die A-Jugendlichen sind gut aufgenommen worden und in der Offensive sind wir immer für 30 Treffer gut. Hier liegt eindeutig unserer Stärke.“

Text: Andreas Schüßler, TuS Bramsche e. V.

Zurück