von Rabea Sonnenberg

Handball - 1. Herren mit Auswärtsniederlage

Unsere Landesliga-Handballer verloren am vergangenen Sonntagabend mit 31:27 beim TV Georgsmarienhütte ...

Zunächst sah alles gut aus für die Bramscher Handballer. Bereits in der ersten Minute ging man durch Magnus Borcherding mit 0:1 in Führung. Auch die zweite Chance spielte man gut durch und nach Foul der Hausherren bekam man einen Siebenmeter zugesprochen. Als Lars Meyer diesen aber nicht verwandeln konnte, schien dies wie ein Vorzeichen für eine Partie, in der die glücklosen Bramscher ihre objektive Überlegenheit einfach nicht effizient umsetzen konnten.

So ging es nach dem vergebenen Strafwurf weiter hin und her und obwohl die Hasestädter gegen die gebundenen Angriffe der Hütter souverän dagegenhielten, blieb die Partie lange offen. Dies lag daran, dass die Bramscher im Angriff nicht die gewohnte Abschlussstärke zeigten, sondern sich einen Fehlwurf nach dem anderen leisteten, welche die Gastgeber dann meist in gut abgeschlossene Tempogegenstöße umsetzen konnten. Dazu kamen noch einige Ballverluste durch technische Fehler. Man lud Georgsmarienhütte quasi zum Kontern ein.

Die eigenen Gegenstöße konnte man dagegen oft nicht in Tore ummünzen, sodass man fast keine einfachen Tore erzielte, sondern fast immer aus gebundenen Angriffen abschließen musste. Dennoch stand es zur Pause lediglich 16:13.

Auch im zweiten Durchgang gewann das TuS-Team hinten immer wieder Bälle, nur nach vorne fehlte die Effizienz. Bramschers Spielertrainer Kai Golchert dazu: „Wir hatten immer wieder die Möglichkeit das Spiel zu drehen.“

Erst nach siebenundvierzig Minuten kippte die Partie endgültig. Von 22:21 setzten sich die Hütter auf 28:21 ab. Damit war die Partie entschieden, auch wenn sich Bramscher nochmal zusammenrissen und den Rückstand verkürzten. Am Ende hieß es 31:27 für die Hausherren.

Golchert zeigte sich konsterniert: „Der Wahnsinn wie man so ein Spiel verlieren kann. Die Niederlage war zwar verdient, aber viel gefordert hat der Gegner nicht. Wir haben uns vor allem selbst geschlagen.“

Für den TuS Bramsche spielten: Lars Meyer (7), Alexander Brockmeyer (4), David Remme (4), Magnus Borcherding (3), Marcel Golchert (3), Marc Clausing (2), Michel Ortland (2), Yannik Frey (1), Jan Wendte (1), Henri Brauer, Maurice Hommers sowie Kai Golchert und Ole Pollmann (beide Tor).

Text: Andreas Schüßler, TuS Bramsche e. V.
Bild: noz.de, Rolf Kamper

Zurück