von Rabea Sonnenberg

Handball - 1. Herren gewinnt souverän

Unsere Landesliga-Handballer gewannen ihr erstes Heimspiel der Saison gegen den TV Bissendorf-Holte II mit 32:26 ...

Die ersten Spielszenen gehörten den Torleuten. Nach dem Bramscher Anwurf hielt der Torwart von Bissendorf-Holte den ersten Torwurf der Bramscher. Deren Spielertrainer Kai Golchert hielt dafür im Gegenzug und dann sein Gegenüber erneut, bevor dessen Mannschaft über Außen das 0:1 erzielte.

Nach diesen ersten Fehlwürfen wurden die Hasestädter dann aber zunehmend abschlusssicherer und Golchert pariert hinten einige Bälle, sodass der Spielstand offen blieb und man in der elften Spielminute erstmals die Führung (6:5) übernehmen konnte.

Beim Stand von 10:7 gab es dann einen kleinen Schreck-Moment. Golchert parierte einen Bissendorfer Wurf und Alexander Brockmeyer versuchte den abgewehrten Ball durch einen beherzten Sprung vorm Zugriff des Gegners zu retten, wobei er allerdings auf die angeschlagene Schulter fiel und zunächst ausgewechselt wurde. Später konnte er allerdings wieder mitwirken. Golchert dazu: „Wir waren sehr froh, dass Alex heute auflaufen konnte.“

Die Mannschaften spielten schnell und für die Zuschauer unterhaltsam hin und her, sodass eine ansehnliche und auch sehr faire Partie mit nur einer Verwarnung und einer Zeitstrafe entstand. Zur Pause hieß es 19:14.

Golchert ordnete nach dem Spiel ein: „An neunzehn Treffern in einer Halbzeit sieht man ja, dass wir sehr konsequent im Abschluss waren und auch unsere Abwehr stand gut.“

Zur Beginn des zweiten Durchgangs verkürzten die Gäste den Rückstand durch einen Doppelschlag auf 19:16. Das TuS-Team nutze vorn nun nicht mehr all seine Chance so souverän wie noch in der ersten Hälfte und Bissendorf lief viele Gegenstöße. So wurde die Partie nochmal spannend und nach zweiundvierzig Minuten stand es 24:23.

Bei den gebundenen Angriffen stand die Bramscher Abwehr aber weiterhin gut und vor allem Golchert knöpfte nahtlos an seine Leistung aus der ersten Halbzeit an, die von einigen Zuschauern zu Recht als „überragend“ betitelt wurde.

Deshalb schafften es die Gäste nicht mehr das Spiel nochmal zu drehen und lediglich einige ungenutzten Bramscher Chancen verhinderten eine frühere Entscheidung. So mussten die Bramscher Anhänger bis zum 31:25 abwarten, bis der Sieg ihrer Mannschaft feststand. Kapitän Marc Clausing erzielte diesen Treffer als sicherer Siebenmeterschütze.

Am Ende stand ein letztlich souveräner Bramscher 32:26-Sieg. Clausing lobte sein Team: „Heute ist unser Plan voll aufgegangen und jeder hat in seiner Rolle dazu beigetragen, dass wir den Heimsieg geholt haben.“ Sein Trainer Golchert ergänzte: „Wir wollen den Schwung nun mitnehmen, denn nächstes Wochenende steht das brutal schwere Auswärtsspiel gegen den Favoriten Neuenhaus/Uelsen an.“

Für den TuS Bramsche spielten: Lars Meyer (13), Marc Clausing (7), Marcel Golchert (7), Alexander Brockmeyer (2), Jan Wendte (2), Magnus Borcherding (1), Henri Brauer, Maurice Hommers, Ulrich Kamotzke, Michel Ortland, David Remme sowie Kai Golchert und Ole Pollmann (beide Tor).

Text: Andreas Schüßler, TuS Bramsche e. V.
Bild: noz.de, Rolf Kamper

Zurück